Das Flugzeug

Daten:

Dornier Do 27 A-1
Werk-Nr. 310
Triebwerk: 6 Zylinder Lycoming GO 480-B1A6
Leistung: 270PS
Spannweite 12 m
Länge 9,6 m
Flügelfläche 19,2 qm
Max. Abfluggewicht 1570 Kg
Reisegeschwindigkeit 110 Kts
Reichweite ca. 800 Km
Mindeststartstrecke 70 m
Mindestlandestrecke 70m


Diese Maschine wurde von der Firma Dornier im Jahre 1958 gebaut. Nachdem in Deutschland nach 1945 erst einmal keine Flugzeuge mehr gebaut werden durften, war Dornier's Do 27 Projekt der Neubeginn des Flugzeugbaus in Deutschland. Sie basierte auf Design- und Prototyp-Studien, die Claudius Dornier in den Jahren zuvor bei der CASA in Spanien mit seiner Do 25 durchgeführt hatte. Diese Maschine kam in ihren ersten Jahren bei der Bundeswehr als Sanitäts- und Verbindungsflugzeug zum Einsatz. Nach ihrem Dienst bei der Bundeswehr wurde sie dann hauptsächlich als Fallschirmspringer-Absetzmaschine eingesetzt. Im Jahre 1994/95 wurde die Maschine total renoviert und in den Farben unseres Sponsors, der Brauerei Fürstenberg, lackiert.



regio_tv_do-days
Regio TV Beitrag - Do-Days 2010



Das Bild kann mit der Maus verschoben werden.
Wenn Sie das Panorama nicht sehen können, dann können Sie sich hier das Quicktime Plugin herunter laden.


Do 27 im Simulator

Mittlerweile gibt es unsere Do 27 auch in der virtuellen Welt, als perfekt programmiertes Modell für den Microsoft Flugsimulator, programmiert wurde Sie von Marcel Felde und seinem Experten Team von Digital Aviation


Do 27 im Simulator
Original Bundeswehr Lackierung bis zur Restauration

Do 27 im Simulator
Dieses Bild entspricht der heutigen Lackierung durch uns im Jahre 1995.


Virtueller Flug über die Röhn mit der D-EIBE, in original Bundeswehr-Bemahlung



Lebenslauf der D-EIBE: